FAK.14 // Bartholomäus Traubeck

  DURATIONS

5. September – 5. Oktober 2014

 

Bartholomäus Traubecks Kunst ist zwischen Klanginstallation, Rauminstallation und Soundscape angesiedelt. Traubeck bedient sich der großen Bandbreite technischer Medien, die heute zur Verfügung stehen. Dabei betont er vor allem die Instanz einer technischen Bearbeitung, des Filterns und Übertragens von Klängen. Der Künstler ist Autor der Inszenierung. Er modifiziert und programmiert nicht nur hörbare, sondern auch sicht- und fühlbare Klangprozesse. Dadurch integriert der Wahl-Wiener Traubeck die Komponente eines unvorhersehbaren Klangs.

 

Eröffnung: Freitag, 5. September 2014, 19 Uhr

Öffnungszeiten: Do – So, 16 – 19 Uhr

 

Die Ausstellung wird realisiert mit freundlicher Unterstützung des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, des Kulturamtes der Stadt Münster, der Hypo-Kulturstiftung, des Instituts für Kunstgeschichte der WWU Münster, der TBI, der Sparkasse Münsterland-Ost und der Glücksschmiede.

Hypokultur Stiftung Stadt Münster Kulturamt

Aufrufe: 140