FAK.14 // Korinsky

SONOROUS MATTERS

4. April – 4. Mai 2014

 

Die drei Brüder Abel, Carlo und Max Korinsky widmen sich der künstlerischen Klangorganisation und der klanglichen (Neu-)Interpretation vertikaler Flächen. Das menschliche Gehör ist primär auf die horizontale Klangwahrnehmung ausgerichtet. Klänge, die von oben aus der Vertikalen auf ihn einwirken, sind für den Menschen schlechter lokalisierbar. Diese Tatsache nutzt das in Berlin tätige Künstlerkollektiv neben einem fundierten Wissen über das menschliche Gehör und neuester Technik für die Gestaltung vielschichtiger, akustischer Illusionen in seinen Werken.

 

Eröffnung: Freitag, 4. April 2014, 19 Uhr

Öffnungszeiten: Do–So, 16–19 Uhr

Aufgrund der Feiertage bleibt die Ausstellung vom 18.–21. April und am 1. Mai 2014 geschlossen.

 

Begleitprogramm

Vortrag und Gespräch von und mit den Künstlern Abel, Carlo & Max Korinsky  //  So, 30. März 2014,    12 Uhr im CINEMA (Warendorfer Str. 45)

Eröffnung: Schaufenster Kunstgeschichte (Geisbergweg 12)  //  Mi, 2. April 2014

Kuratorenführungen  //  So, 6. April 2014  +   Sa, 27. April 2014, 16–17 Uhr

Kinderprogramm: Führungen mit Bastelaktion  //  Sa, 12. April 2014  +  Sa, 3. Mai 2014, 16–18 Uhr

 

 

Die Ausstellung wird realisiert mit freundlicher Unterstützung des Kulturamtes der Stadt Münster, der Hypo-Kulturstiftung, des Instituts für Kunstgeschichte der WWU Münster,  der TBI und der Glücksschmiede.

 

 

Stadt Münster Kulturamt

 

 

 

Logo HYK grau-3 Homepage dpi 100

 

 

WWU

 

 

 

 

TBI

 

 

 

 

Glueck

 

 

 

Aufrufe: 120